Tipps
Ruhrfestspiele
Mi., 01.05.2019
Poesie und Politik: Ruhrfestspiele 2019

Ruhrfestspielhaus (und andere Spielstätten), Otto-Burrmeister-Allee 1
Die erste Saison unter der Intendanz von Olaf Kröck startet am 1. Mai
Konzert
Fr., 29.03.2019
100 Jahre Volksbund: Galakonzert
19.30 Uhr
Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1
Das Musikkorps der Bundeswehr, „einer der renommiertesten Klangkörper seiner Art“, gastiert am Freitag, 29. März 2019 für ein besonderes Benefizkonzert in Recklinghausen.
Komödie
Sa., 23.02.2019
König Richard III.
19.00 Uhr
Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1
Drama von William Shakespeare,
Schauspielbühnen Stuttgart.
Komödie
Mi., 13.03.2019
Integral::musik 317 im Festival Beethoven & Kollegen
10.00 Uhr
Bürgerhaus Süd, Körnerplatz 2
KINDER MALEN MUSIK: „MÄRCHEN“.
Komödie
Do., 21.02.2019
NPW goes HIP-HOP: EINSHOCH6
19.30 Uhr
Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1
Energiegeladener „Klassik trifft Hip-Hop“-Mix
Logo VCC Ruhrfestspielhaus Recklinghausen  
 
2019
Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

2020
Veranstaltungskalender Juni 2019
 
Ruhrfestspiele

Sa., 1.6.2019,    Ruhrfestspielhaus (und andere Spielstätten), Otto-Burrmeister-Allee 1

Poesie und Politik: Ruhrfestspiele 2019

Mi., 01.05. - So., 09.06.19

Die erste Saison unter der Intendanz von Olaf Kröck startet am 1. Mai
Das Theater hat immer schon die Frage nach dem Zusammenleben gestellt. Es hat immer schon auf den Menschen und die Gesellschaft in Augenblicken von Umbrüchen geblickt. Und es hat immer schon gezeigt und dazu beigetragen, wie die neuen, unüberschaubaren Herausforderungen des Lebens gemeistert werden können. Denn von Neuanfängen, von Aufbrüchen und Utopien erzählt das Theater seit seinen Ursprüngen. Die Ruhrfestspiele selbst sind in einem Moment eines gewaltigen Umbruchs entstanden.
Heute, nach über 70 Jahren, ist mit dem Ende des Steinkohlenbergbaus wieder ein Umbruch zu erleben.

Die erste Festspielsaison berührt in diesem Spannungsfeld eine Vielzahl von Themen wie das Zusammenleben verschiedener Kulturen, Abschottungsfantasien in Europa, romantische Sehnsüchte nach Lebendigkeit im Spätkapitalismus und Strukturen des Populismus. 90 Produktionen mit rund 210 Veranstaltungen, davon drei Eigenproduktionen, eine Uraufführung, sieben Deutschlandpremieren und eine eigeninitiierte Kunstausstellung werden zwischen dem 1. Mai und dem 9. Juni im Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen und in zahlreichen weiteren Spielstätten, u. a. in der Halle König Ludwig 1/2, im Theater Marl, in der Recklinghäuser Innenstadt und in der Christuskirche zu sehen sein.

Das ausführliche Programm der Ruhrfestspiele, Kartenreservierung und weitere detaillierte Informationen finden Sie unter: www.ruhrfestspiele.de

 
RuhrfestspieleLogo_RGB-2019.jpg
 
Konzert

So., 16.6.2019, 11.00 Uhr   Bürgerhaus Süd, Körnerplatz 2

Punkt, Punkt, Komma, Strich

Familienkonzert für Jung und Alt von 5-99 Jahren.

Maler zaubern mit Farbe und Pinsel fantastische Welten auf die Leinwand. Komponisten malen mit Tönen und Instrumenten Klangbilder für unsere Ohren. Und das Publikum macht in diesem Konzert mithilfe eines „Luftpinsels“ die Musik im Konzertsaal sichtbar: Mit den wilden Klecksen der „Pizzicato-Polka“ von Johann Strauß und den kraftvollen Punkten und Linien von Astor Piazzollas „Libertango“ wird die Neue Philharmonie Westfalen die Arme zum Tanzen bringen. Unterstützung kommt durch das Künstlerduo LichtGestalten, das live zur Musik malen wird, und durch Musikvermittlerin Stephanie Riemenschneider, die gemeinsam mit dem Publikum den Pinsel schwingt.
Ein Familienkonzert mit Musik zum Sehen und Bildern zum Hören für alle - ein „Punkt, Punkt, Komma, Strich“-Gesicht bekommt schließlich jede(r) hin!

Matthias Plenkmann und Christian Spieß, Tagtool
Stephanie Riemenschneider, Konzept und Moderation
Giuliano Betta, Leitung

 
bhs_aussen_1.jpg
 
Konzert

Di., 25.6.2019, 19.30 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

9. Sinfoniekonzert „Exotische Legenden“

Gustav Holst (1874-1934) Indra op. 13,
Pradeep Ratnayake (*1964) „Kuweni“ Konzert für Sitar, Violoncello und Orchester,
Nikolai Rimsky-Korsakow (1844-1908) Scheherazade op. 35

Pradeep Ratnayake, Sitar,
Ramon Jaffé, Violoncello,
Neue Philharmonie Westfalen,
GMD Rasmus Baumann, Leitung.

„O meine Schwester! Wenn du nicht schläfst, so erzähle uns von deinen schönen Geschichten, dass wir die Nacht dabei durchwachen!“
Und Scheherazade erzählt. In Tausendundeiner Nacht fügt sie Dichtung auf Dichtung aneinander in einer ununterbrochenen Kette der Wunder – und rettet so ihren Kopf.
Nikolai Rimsky-Korsakows Orchesterwerk „Scheherazade“ öffnete dieser Märchenerzählerin die Türen der Konzertsäle. Anklänge an orientalische Melodien verwob er mit russischer Klangpracht zu einem Bilderbogen exotischer Abenteuer.
Die Sammlung „Tausendundeine Nacht“ enthält Geschichten aus Arabien und Persien, aber auch aus Indien.
Der indischen Gottheit Indra widmete der Brite Gustav Holst eine frühe Tondichtung. Indra ist der Gott des Regens, ein starker Held, der Drachen tötet und auf einem weißen Riesenelefanten reitet.
Holst beschäftigte sich intensiv mit der Sprache und Kultur des damaligen englischen Koloniallandes, verarbeitete aber keine indische Musik in „Indra“. Authentische Klänge aus Indien verströmt das Doppelkonzert für Sitar und Cello „Kuweni“ von Pradeep Ratnayake.
Es fusioniert Ost und West in einer spannenden Mixtur. Kuweni ist der Name einer legendären Prinzessin aus Sri Lanka, Pradeep Ratnayakes Heimat. Mit dem unverwechselbaren Klang des Lauteninstruments Sitar tritt er als Botschafter einer Musik auf, die keine territorialen oder kulturellen Grenzen kennt.
Gemeinsam mit Ramon Jaffe am Cello wird Pradeep Ratnayake an der Sitar „Kuweni“ selbst zum Klingen bringen.



 
Rasmus-Baumann_2017.jpg
 
 

Vestlandhalle / Saatbruchgelände,
Kurt-Oster-Straße 2

Trödelmarkt

Einer der größten Trödelmärkte der Region findet zwei Mal wöchentlich, jeden Mittwoch und Samstag von 6.00 bis 14.00 Uhr auf dem Saatbruchgelände an der Vestlandhalle statt.

Standpreise und weitere Info`s unter:
Organisation Markt- und Werbebüro Vogt

www.vogt24.de

 
troedelmarkt.jpg
 
   
Theatersaal
Hausführung

Für die Planung Ihrer Veranstaltung, sei es eine Tagung, Seminar, Kongress, Betriebversammlung u.v.m., möchten wir Ihnen gern bei einer Hausführung unsere 11 Räume für Ihre Ideen vorstellen.

Interessierte Firmen, Verbände, Institutionen vereinbaren bitte einen Termin unter:

Telefon: 02361 - 918401,
Fax: 02361 - 918413,
Mail: info@vccre.de

Subergs — Bistro -Tischreservierung

Für Ihren perfekten Theaterabend empfehlen wir Ihnen Suberg’s Bistro im Ruhrfestspielhaus.

Tischresevierungen unter:
Telefon: 02361 - 918483
E-Mail: info@subergs.de
Medienpartner und Kartenservice
Tel. 01805 / 28 01 23 • www.derwesten.de/service
     
mb Event & Entertainment, Hagenstraße 15, 45894 GE-Buer, Tel. 0209 / 14 77 999 RZ-Ticket-Center, Breite Str. 4, 45657 Recklinghausen, Tel. 02361 / 18 05 33 SZ-Ticket-Center, Stimbergstr. 115, 45739 Oer-Erkenschwick, Tel. 02368 / 91 72 30
     
   

   
  infos 
Vestisches Cultur- & Congresszentrum Recklinghausen, Otto-Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen